Zur Startseite der Honnefer Zeitung
Karneval Diacor  (12)1
Die Tanzgarde der Ziepches Jecke begeistert im Diacor Seniorenheim.

Hoch her ging es beim
Karneval im Evangelischen Seniorenstift

 
Bad Honnef. (eb) Wenn sich Karnevalisten aller Farben nach der Kölschen Mess beim Biwak im Pfarrheim zu Erbsensuppe und Kölsch treffen, dann fehlen stets die Aktiven der Rhöndorfer KG Ziepches Jecke oder sie schauen höchstens kurz für eine kleine Stärkung rein. Denn die Karnevalisten vom Fuße des Drachenfels haben an diesem Tage stets noch einen weiteren wichtigen Termin in ihrem Kalender, einen, der ihnen am Herzen liegt und den sie auch für das bunteste Biwak nicht eintauschen würden: Die Ziepches Jecke gestalten in den Nachmittagsstunden eine Karnevalssitzung für die Bewohner des Ev. Seniorenstifts Diacor, sie bringen das ausgelassene rheinische Karnevalstreiben zu jenen, denen die Teilnahme in der Stadt aus gesundheitlichen oder Altersgründen in der Stadt nicht möglich ist.

Und sie machen das nicht alleine, sondern sie haben stets auch die Unterstützung von anderen Karnevalsvereinen, Gruppen und Spitzenkräften des Siebengebirgskarnevals. So stimmten diesmal die 6 Orjelspiefe gleich nach dem Einmarsch des Rhöndorfer Elferrats die Gäste musikalisch auf das närrische Programm ein, sie sangen kölsche Lieder und Hits der Bläck Föös, alles bekannte Melodien, zu denen alle mitsingen und mitschunkeln konnten. Extra für diesen Anlass hatten die “Jecke Wiever von de kfd” einen tänzerisch-musikalischen Beitrag einstudiert und ihre herrlichen Choreographien zeigte die Tanzgarde der Ziepches Jecke. Einzig bei den Hebefiguren waren sie durch die niedrige Deckenhöhe etwas eingeschränkt.

Im Gleichschritt zogen die Stadtsoldaten gleich darauf ein, begeisterten mit vielen Karnevalsmelodien und mit dem Auftritt ihrer Gardetänzer, mit denen sie in der Session Karnevalsveranstaltungen in vielen närrischen Hochburgen vom Siebengebirge bis zur Domstadt begeistern. Mitgebracht hatten die Stadtsoldaten das Prinzenpaar der KG “Löstige Höndche” aus Nettersheim, die nach der Teilnahme an der Kölschen Mess gemeinsam mit dem Kinderprinzen auch gerne die Bad Honnefer Senioren besuchten. Dass Rock ’n’ Roll-Rhythmen hervorragend eine Karnevalssitzung bereichern kann, das zeigten die “Goldies”, eine Gruppe ehemaliger Tänzerinnen. Stehend machten etliche der Gäste begeistert mit und und nicht wenige bewegten sich im Takt auf den Stühlen, denn das war der Sound, der ihnen in ihrer Jugend und im jungen Erwachsenenalter ein neues Lebensgefühl vermittelt hatte.

Das Finale bestritten Kinder- und Jugendtanzcorps aus Königswinter und Bad Honnef, der Nachwuchs der Fidelen Freunden Postalia und die Rasselbande der Großen Selhofer Karnevalsgesellschaft. Fast jeder der Gäste konnte hier ein bekanntes Gesicht entdecken, das einen stolz macht und die Gewissheit vermittelt, dass es mit dem rheinischen Karneval weiter geht, ein Enkelkind oder gar Urenkelchen, den Nachwuchs von Freunden, Verwandten oder Bekannten.

Zur Startseite der Honnefer Zeitung >>>

Karneval Diacor 1 (01)

Karneval Diacor 1 (02)

Karneval Diacor 1 (03)

Karneval Diacor 1 (06)

Karneval Diacor 1 (04)

Karneval Diacor 1 (05)

Karneval Diacor 1 (07)

Karneval Diacor 1 (08)

Karneval Diacor 1 (09)

Karneval Diacor 1 (10)

Karneval Diacor 1 (11)

Karneval Diacor 1 (12)

Karneval Diacor 1 (13)

Karneval Diacor 1 (14)

Karneval Diacor 1 (15)

Karneval Diacor 1 (16)